American Football Network
American Football Network

Throwback Game: Rhinos zerlegen Black Dukes

Throwback Game - Rhinos zerlegen Black Dukes

©FX-Sportfotografie (Archiv)

Vor 300 Zuschauern standen sich im Throwback Game die Mannschaften der Herzo Rhinos und der Coburg Black Dukes gegenüber. Das Spiel markierte das erneute Aufeinandertreffen der Rhinos auf einen Gegner, an den man durch den Sieg im ersten Heimspiel der Geschichte im Jahr 2019 noch gute Erinnerungen hatte. Der Endstand damals lautete 32:00 für die Nashörner.

Als aktueller Tabellenführer der Gruppe 2 der Landesliga und zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen gingen die Rhinos als leichter Favorit in die Begegnung gegen die ebenfalls ungeschlagenen Black Dukes aus Coburg.

Motor der Rhinos Offense kam ins stottern

Die Gäste aus Coburg gewannen den Cointoss und entschieden sich für die Second Half Option, was die Rhinos als erstes an den Ball brachte. Die Offense zeigte sich gut eingestellt und überbrückt die Distanz zur gegnerischen Endzone mit zwei Plays, bevor Quarterback Neumüller seinen Receiver Nowak für den 15 Yard Touchdown Catch fand. Kicker Moore verwandelte den PAT sicher zum zwischenzeitlichen 7:0 für das Heimteam. Der erste Drive der Black Dukes endete in der Redzone der Rhinos durch einen Fumble, der von der #54 Niklas Czech recovert werden konnte.

Erneut bewegte die Offense der Nashörner den Ball systematisch über das Feld. Quarterback Neumüller bediente erneut Nowak mit einem Pass, der diesen über 36 Yards in die Endzone trug. Nach erfolgreichem Extrapunkt stand es somit 14:00 kurz vor Ende des ersten Quarters. Die Defense der Rhinos zwang die Coburger zum Punt und übernahm den Ball an der gegnerischen 44 Yard Line. Dieses Mal brachte das Laufspiel den gewünschten Erfolg und Runningback Pavlovic konnte den Drive mit einem 3 Yard Lauf zum Touchdown abschließen. Dieses Mal schlug der PAT fehl und der Spielstand lautete 20:00 für die Hausherren. Im weiteren Verlauf des zweiten Quarter stotterte der Motor der Offense etwas und auch die Offense der Coburger Gäste kam nicht ins Laufen. Ende des zweiten Quarters gelang Safety Wenzel die erste Interception des Tages, was die Angriffsbemühungen der Gäste erstickte und den Halbzeitstand sicherte.

Rhinos verdoppelten Score im Throwback Game

Nach der Halbzeit starten die Rhinos wie sie aufgehört hatten. Direkt im dritten Play fing Cornerback Meyer einen Ball des Coburger Quarterbacks ab, was die Offense der Rhinos tief in der Hälfte des Gegners in Ballbesitz brachte. Diese erzielte drei Plays später den nächsten Rush Touchdown, dieses Mal über Runningback Willis. Der PAT wurde verkickt und so stand es Anfang des dritten Quarters 26:00 aus Sicht der Herzogenauracher.

Im nächsten Drive war es erneut Cornerback Meyer, der einem zu kurzen Pass abfing und in die Endzone tragen konnte. Kicker Moore traf dieses Mal den Extrapunkt zum 33:00. Im nächsten Play nach dem erfolgten Kickoff war es Safety Wenzel, der anstatt des anvisierten Receivers zur Stelle war und seinen zweiten Pick des Tages fangen konnte. Der anschließende Touchdown wurde aufgrund einer Strafe aberkannt. Es dauerte jedoch nicht lange, bevor die Offense der Rhinos erneut in Person von Receiver Nowak punkten konnte. Mit 40:00 gingen beide Teams in das letzte Quarter an diesem Tag.

Mit einem weiteren langen Drive eröffnete die Offense der Rhinos das vierte Quarter und bewies einmal mehr, dass es das Rhinos Quarter ist. Quarterback Neumüller fand seinen TE Fuoss, der den Ball die fehlenden 14 Yards in die Endzone trug. Der PAT gelang und das Scorebord zeigte 47:00 für die Heimmannschaft im Throwback Game. Es folgte ein weiterer Defense Touchdown, dieses mal per Pick Six von Safety Goppert und direkt im folgenden Drive ein Fumble Return Touchdown durch Linebacker Hofmockel. Mit diesen beiden Scores stand es 61:00. Den Tag beendete die Offense der Nashörner, nachdem der Ball durch eine weitere Interception von Cornerback Meyer tief in der gegnerischen Hälfte lag, mit einem Pass Tocuhdown von Neumüller auf Receiver Heller zum Endstand von 68:00, nachdem Kicker Moore nach anfänglichen Schwierigkeiten auch den letzten Extrapunkt zwischen die Torstangen setzte.

Vorbereitung auf das Topspiel gegen die Grizzlies

Nach dem Throwback Game ist vor dem Top Game. Am kommenden Sonntag steht mit dem Auswärtsspiel gegen die Ansbach Grizzlies das Topspiel der Landesliga Gruppe 2 an. Aktuell stehen die Grizzlies auf dem zweiten Platz der Gruppe und sind damit der schärfste Konkurrent auf die Tabellenspitze. Das Spiel war ursprünglich für den 09.06. angesetzt, musste aber wetterbedingt verschoben werden. Beide Teams trafen bereits in der abgelaufenen Season aufeinander, wobei jeweils das Heimteam als Sieger vom Platz ging. Nun wird sich zeigen, wer die Nase in diesem Spiel und auch in der Tabelle vorne haben wird. Zu erwarten ist ein physisches Spiel, das beiden Mannschaften alles abverlangen wird. Dementsprechend fokussiert gehen die Nashörner in die Vorbereitung, um am Ende die Tabellenführung weiter ausbauen zu können.

Das Spiel findet am Sonntag, den 30.06.2024 auf dem Gelände des Sport und Freizeit Zentrums in Ansbach statt. Die Rhinos freuen sich auf die Unterstützung ihrer treuen Fans, die auch bei den Auswärtsspielen immer zahlreich vertreten sind.

Viertelergebnisse: 14:0 / 6:0 / 20:0 / 28:0 / Final: 68:00

Die Punkte für die Rhinos erzielten: #11 Michael Nowak (18), #20 Kevin Meyer (6), #25 Benjamin Goppert (6) #28 Denis Pavlovic (6), Oliver Hofmockel (6), #44 Daniel Willis (6), #84 Valentin Fuoss (6), #85 Shane Moore (8), #86 Jan Heller (6)

  • Date: 26. Juni 2024
  • Date: 26. Juni 2024

LATEST NEWS

2024-07-02T06:05:57+02:00
Nach oben