American Football Network
American Football Network

Ansbach Grizzlies unterliegen im Spitzenspiel

Ansbach Grizzlies unterliegen im Spitzenspiel

©Herzo Rhinos

Am vergangenen Sonntag trafen die Herzo Rhinos im Auswärtsspiel auf die Ansbach Grizzlies und damit die beiden erst- und zweitplatzierten Teams der Landesliga Gruppe 2 aufeinander. Die Rhinos zeigten eine konzentrierte Leistung und konnten sich den Sieg mit dem Endstand von 24:07 sichern. Damit bleibt das Team auch nach vier Spielen weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter in seiner Gruppe.

Ansbach Grizzlies setzen auf physischnes Laufspiel

Im Spiel, welches ursprünglich am 01.06.2024 hätte stattfinden sollen, jedoch aufgrund der anhaltenden Regenfälle im Süden Bayerns verschoben werden musste, erwischten die Grizzlies den besseren Start. Nach einem Abstimmungsfehler in der Defense der Nashörner gelang es der Ansbacher #6 mehrere Tackles zu brechen und den Ball bereit im ersten Drive zum Tochdown zu tragen. Nach erfolgreichem PAT lagen die Rhinos erstmals in dieser Season zurück.

Es sollte allerdings der einzige Score der Ansbacher an diesem Tag bleiben. Die Offense der Rhinos antwortete prompt und stellte den Ausgleich durch einen Pass von Quarterback Neumüller auf Receiver Kraft her, nachdem der Receiver der Rhinos seinen Gegenspieler überlaufen, den Pass fangen und für die restlichen Yards in die Endzone tragen konnte. Auch der PAT von Kicker Moore saß und so stand es Mitte des ersten Viertels 7:7.

Wie erwartet verlegten sich die Ansbach Grizzlies auf ihr physisches Laufspiel, mit dem sie bereits zwei Spiele hatten gewinnen können. Nach anfänglichen Schwierigkeiten präsentierte sich die Defense der Nashörner allerdings bestens vorbereitet und konnte ein ums andere Mal bereits im Offense Backfield zupacken und den Runningback zu Boden bringen.

Bei einem der eher seltenen Passversuche der Ansbacher war es dann Safety Wenzel, der den Ball des gegnerischen Quarterbacks abfangen und der Offense zurückgeben konnte. Diese marschierte über das Feld, wurde jedoch kurz vor der Endzone der Grizzlies gestoppt, sodass die Nashörner entschieden, ein Fieldgoal zu kicken. Moore verwandelte den Kick sicher zum 10:7 aus Sicht der Rhinos. Gleichzeitig war damit auch der Halbzeitstand hergestellt.

Offense der Nashörner sorgte für Vorentscheidung

In der zweiten Hälfte bekam zunächst die Rhinos Offense den Ball, jedoch endete der Drive durch eine Interception an der 5 Yard Linie des Heimteams. In der Folge stoppte die Defense der Nashörner die Ansbach Grizzlies ohne nennenswerten Raumgewinn und ein missglückter Punt brachte die Offense erneut in aussichtsreicher Position in Ballbesitz. Dieses Mal wurde diese für die nächsten Punkte genutzt, als es erneut die Connection Neumüller auf Kraft war, die zum Touchdown und damit, nach verwandeltem Extrapunkt, zum zwischenzeitlichen 17:07 führte. Eine weitere Interception, von Linebacker Hofmockel und der daraus resultierende Pick Six wurden durch ein unbeabsichtigtes Abpfeifen der Schiedsrichter negiert. Lediglich die Interception bekamen die Rhinos zugesprochen.

Nach erfolglosen Angriffsbemühungen der Ansbacher Offense konnte die Offense der Nashörner für die Vorentscheidung sorgen. Systematisch arbeitete man sich über das Feld und bis an die 1 Yard Linie des Heimteams. An der Goalline erledigte Quarterback Neumüller die letzten Inches per QB Sneak selbst. Kicker Moore verwandelte wieder sicher zum 24:07 Endstand. Der Defense gelang es innerhalb der zwei Minuten, die Ansbach Grizzlies lediglich noch einmal in Fieldgoal Range zu lassen, das versuchte Fieldgoal war jedoch zu kurz.

Rhinos festigen Spitzenplatz in Gruppe 2

Mit dem Sieg festigen die Rhinos den ersten Tabellenplatz der Gruppe 2 und bleiben weiter ungeschlagen. Am kommenden Wochenende steht der Home Gameday gegen die Würzburg Panthers auf dem Rhinos Field an. Im Auftaktspiel Mitte Mai ging der Sieg nach Herzogenaurach und dieses Ergebnis wollen die Nashörner auf ihrem Homefield bestätigen, auch um die Tabellenführung gegen einen direkten Konkurrenten weiter auszubauen. Kickoff zum Spiel ist am 07.07.2024 um 15:00 Uhr.

Viertelergebnisse: 7:7 / 0:3 / 0:7 / 0:7 / Final: 7:24
Die Punkte für die Rhinos erzielten: #3 Kevin Kraft (12), #7 Andreas Neumüller (6), #85 Shane Moore (6)

LATEST NEWS

2024-07-05T06:51:39+02:00
Nach oben